Steinigung droht: Bruneis Hauptstadt Bandar Seri Begawan.

Steinigung droht: Bruneis Hauptstadt Bandar Seri Begawan.

Bandar Seri Begawan. – Ungeachtet internationaler Proteste führt das autoritär regierte Sultanat Brunei die Scharia ein. Sultan Hassanal Bolkiah kündigte am Mittwoch an, das revidierte Strafgesetzbuch gelte schrittweise ab Mai.

Zunächst wird unter anderem das Fernbleiben vom muslimischen Freitagsgebet mit einer Gefängnisstrafe geahndet. In zwei Jahren sollen dann auch Schwule und Lesben von Rechts wegen zu Tode gesteinigt werden.

Vergeblicher Protest
Die Vereinten Nationen hatten den Kleinstaat auf der südostasiatischen Insel Borneo vergeblich aufgefordert, von den Plänen abzulassen. Der Sultan erklärte dagegen, „Allah selbst“ habe gesagt, dass sein Gesetz „fair“ sei.

reklame


 

Strenge Kriterien
Die Behörden in Brunei versichern unterdessen, strenge Kriterien bei der Anwendung der Strafen anzuwenden. (wfr)

[Bild: Wikimedia, Tuya70]


forum
30.04.2014, 15:08 uhr / 0 Kommentare / diskutiere darüber im forum

zum thema
mithelfen

    tuckenalarm.com ist ein ehrenamtliches news-projekt, dass sich für die rechte von schwulen und lesben einsetzt und diskrimierung öffentlich macht. die redaktion freut sich über jede unterstützung. über gastautoren oder eine spende. zum beispiel für ein kaltgetränk. da reichen schon 50 cent. es hilft natürlich auch immer, mal auf eine google-anzeige zu klicken.

    spenden

reklame



schreibe einen kommentar